Logo der HessenEnergie
WINDENERGIE > BETEILIGUNGSGESELLSCHAFTEN

hessenWIND Alte Höhe GmbH

Windpark hessenWIND Alte Höhe GmbH

Windpark hessenWIND Alte Höhe GmbH, Vogelsbergkreis

  • Jahres-Windertrag
    hessenWIND Alte Höhe GmbH
    Download folgt  2015
     
    Details intern kleiner Pfeil rechts   Login   
  • Allgemeines

  • Am Standort Alte Höhe in Ulrichstein betreiben seit dem Jahr 2000 die Stadt Ulrichstein, die Windpark Alte Höhe Betriebs GmbH & Co. KG und die HessenEnergie gemeinsam zehn Windenergieanlagen mit jeweils 1,0 MW elektrischer Leistung in einem Windpark.
  • Die Erweiterung dieses Windparks wurde von der HessenEnergie seit Ende 2007 auf eigenen Namen und eigene Rechnung vorangetrieben. Dazu wurde ein Abweichungsverfahren vom Raumordungsplan Mittelhessen und ein Genehmigungsverfahren nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz durchgeführt.
  • Anlass waren neben den sehr guten Windbedingungen am Standort erhebliche Sturmschäden in den benachbarten Waldgebieten, die eine Erweiterung des Windparks auf die entsprechenden Forstflächen als sinnvoll erscheinen ließen. Die Inbetriebnahme der Anlagen ist im Juni 2011 erfolgt.
  • Windpark

  • Der Windpark besteht aus zwei Anlagen des Typs E82-E2, 2,3 MW mit einem Rotordurchmesser von 82 m und einer Nabenhöhe von 138,4 m. Die elektrische Nennleistung einer Windenergieanlage beträgt 2.300 kW.
  • Schnittstelle zum Netz der allgemeinen Versorgung

  • Mit der bestehenden, großzügig dimensionierten Netztrasse des vorhandenen Windparks zum Umspannwerk Schotten der ovag Netz AG, war eine bislang nicht genutzte elektrische Transportkapazität vorhanden.
  • Deren zukünftige Mitnutzung konnte vertraglich gesichert werden und machte somit einen aufwändigen separaten Neubau eines Netzanschlusses überflüssig.
  • Gesamtleistung

  • Die Gesamtleistung der beiden Windenergieanlagen des Standortes beträgt 4,6 Megawatt.
  • Der Windpark hat im Mittel der Jahre 2012-2013 rund 12,8 Mio. Kilowattstunden Strom produziert und somit die Stromertragsprognosen der Gutachter erfüllt. Dies ergibt rechnerisch den Stromverbrauch von ca. 3.650 Vier-Personen-Haushalten bzw. rund 14.600 Menschen. Beide Anlagen werden jährlich rund 7.000 Tonnen klimaschädlicher Kohlendioxid-Emissionen vermeiden (GEMIS 4.0).
  • Der windstarke Standort Alte Höhe erreicht eine mittlere Windgeschwindigkeit von über 7,0 m/s und mit rund 2.750 Volllaststunden den Ertragswert eines Küstenstandorts, ohne dass für die Einbindung der Anlagen ins Stromnetz Kosten für die Allgemeinheit entstanden sind.
  • Einige markante Daten

  • Standort: "Alte Höhe" Ulrichstein,
    Vogelsbergkreis
    (zwei Enercon E82 E2 2,3 MW)
    Inbetriebnahme: Juni 2011
    Stromvergütung: 9,52 Cent/kWh (WEA 11 mit SDL-Bonus) bzw.
    10,01 Cent/kWh (WEA 12 mit SDL- und Repowering-Bonus)
    Jahresertragsprognose bei Gründung: 10,67 Mio. kWh (unter Berücksichtigung eines Sicherheitsabschlages von 17,5 % auf den Mittelwert der zwei Windgutachten)
    Gesamtinvestitions-
    summe:
    7,825 Mio. EUR für die zwei Neuanlagen zzgl. 182.500 EUR für die repowerte Altanlage
    Bankdarlehen: 5,182 Mio. EUR
    Genussrechtskapital: 2,5 Mio. EUR