Logo der HessenEnergie
 FÖRDERPROGRAMME ENERGIE 

Qualifikations- und Informationsvermittlung und -verbreitung

Die Förderung des Landes Hessen erfolgt gemäß:

Richtlinie des Landes Hessen zur energetischen Förderung im Rahmen des Hessischen Energiegesetzes (HEG) Teil II, Ziffer 5: Förderung von Energieberatung und Akzeptanzmaßnahmen (§ 8 HEG):

Unter Teil II, Ziffer 5 der Richtlinie wird der Gegenstand der Förderung geregelt:

Gegenstand der Förderung sind:

Richtlinien zur Förderung der ländlichen Entwicklung, Ziffer 4.4.7:

Informationsveranstaltungen, Informationsmaterial

Um die sparsame, rationelle und umweltverträgliche Energienutzung sowie die Nutzung nachwachsender Rohstoffe in Hessen voranzubringen, ist die Vermittlung und Verbreitung des Wissens über Technologien zur Energieeffizienz und zur Nutzung erneuerbarer Energien notwendig.

Das Land Hessen unterstützt aus Mitteln des Landes und ggf. der EU Kommunen, unabhängige Beratungseinrichtungen, Kammern, Verbände, Vereine und andere Institutionen bei der Durchführung entsprechender Maßnahmen zu technischen, wirtschaftlichen, ökologischen und organisatorischen Fragen im Zusammenhang mit sparsamer, rationeller und umweltverträglicher Energienutzung in Hessen.

Gefördert werden können bei vorliegen eines Konzeptes, welches über die Zielsetzungen, Inhalte, Zielgruppen, Einzelmaßnahmen, Organisation, Zeit und Kosten sowie die voraussichtlichen Effekte informiert, Maßnahmen zur Information und Qualifikation, soweit sie geeignet sind, über Energieeffizienzpotenziale, Möglichkeiten rationeller und umweltverträglicher Energienutzung sowie über die Nutzung erneuerbarer und vergleichbarer Energiequellen zu informieren bzw. zu qualifizieren.